Über 100 Jahre Erfahrung: Pfeiffer Stahlrohrmaste

Pfeiffer Stahlrohrmaste, mast have!

„Wir wissen, dass Geschichte kein Ruhekissen ist, denn Erfolg war und ist nie statisch. So steht Qualität heute nicht mehr allein für einen perfekten Stahlrohrmast. Das Einhalten von zugesicherten Eigenschaften oder die pünktliche Auslieferung – das setzt der Kunde zurecht voraus.“

Britta Rohrbach (Geschäftsführerin) und Tim Rohrbach (Geschäftsführer)

 

 

Wilhelm Pfeiffer mit Familie
Wilhelm Pfeiffer mit Familie

Tradition und Innovation SEIT 1895

Wilhelm Pfeiffer pflanzte vor über hundert Jahren den Keim der Leidenschaft, den heute über 110 Mitarbeiter an drei Produktionsstätten teilen. Mit viel Einsatz, Weitblick, einer soliden wirtschaftlichen Denkweise und einem Gespür, zum richtigen Zeitpunkt das Richtige zu tun, schufen insbesondere der spätere Firmenlenker Ludwig-Heinrich Pfeiffer und dessen Ehefrau Elmire Pfeiffer, welche den Handwerksbetrieb (4 Mitarbeiter) 1946 übernahmen, ein mittelständisches Unternehmen von überregionaler Bedeutung.

Der heute von Britta Rohrbach und Tim Rohrbach in vierter Generation geführte Familienbetrieb fertigt Stahlrohrmaste und Sonderkonstruktionen aus Stahl. Viele unsere Wettbewerber sind gekommen und gegangen. Das erfüllt uns mit einem gewissen Stolz, zeigt es doch, dass wir in unserer langjährigen Firmengeschichte schon immer mit unseren individuellen Stahlrohrmasten für jede erdenkbare Anwendung den Zeitgeist trafen. Qualität, Kompetenz und Erfahrung bilden dementsprechend seit nunmehr über 100 Jahren die Grundlage unseres Erfolges.

Designmasten in der Hafen-City Hamburg
Designmasten in der Hafen-City Hamburg

UNSER GRUNDSATZ

Sich neuen Herausforderungen stellen, technische Entwicklungen vorantreiben, innovative Produkte entwickeln, Strukturen schaffen, die uns in die Lage versetzen, den Marktsituationen gewappnet zu sein, ab und an auch gegen den Strom schwimmen, Kontinuität und kontrollierte Expansion, Verantwortung für unsere Mitarbeiter und ein partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Kunden, hierzu fühlen wir uns aus Tradition verpflichtet.

Luftaufnahme Werk I
Werk I - Herstellung von konischen Stahlmasten und Hauptverwaltung

Herstellung von konischen masten

In unserem Werk I, unserem Hauptwerk, werden sämtliche Maste in konischer Form hergestellt. Dieses können Beleuchtungsmaste für Straßen oder Parkplätze, Kipp- oder Bahnmaste für die Gleisfeldbeleuchtung, Signal-, Kombi-, Abspann- oder Fahrleitungsmaste für den Straßen- oder Schienenverkehr sein. Zudem werden Freileitungsmaste für den Stromtransport, Schleusenmaste für die Schifffahrt, Flutlichtmaste für Sportstätten oder auch Kameramaste zur Überwachung von Gebäuden oder Geländen in diesem Werk gefertigt. Fahnenmaste für die Beflaggung von Gebäuden sowie Maibaummaste oder auch Zunftmaste finden steigende Beliebtheit in unserem Sortiment. Sirenenmaste zum Melden von Gefahren als auch Funkmaste für die Übertragung von Daten jeglicher Art werden ebenfalls in unserem Werk I hergestellt.

Unsere Hauptverwaltung mit den kaufmännischen Bereichen und dem Vertrieb sind hier ebenso angesiedelt wie die Materialwirtschaft, die Konstruktionsabteilung und das hausinterne Statikbüro. Abgerundet wird der technische Bereich durch das  Qualitätsmanagement mit den unterschiedlichen Bereichen zur Qualitätsüberwachung.

Luftaufnahme Werk II
Werk II - Herstellung von zylindrischen Stahlmasten

Herstellung von zylindrischen masten

In unserem Werk II, auch in Ortenberg gelegen,  werden sämtliche zylindrischen Stahlmaste hergestellt. Diese zylindrischen Stahlmaste werden als Beleuchtungsmaste oder aber im Straßen- und Schienenverkehr eingesetzt. Neben Kameramaste in zylindrischer Form werden auch viele Sondermaste, wie beispielsweise dekorative Beleuchtungsmaste in den unterschiedlichsten Ausprägungen gefertigt. Ebenso die neuen Maste der Deutschen Bahn, unter der Bezeichnung niedere Gleisfeldbeleuchtung (nGgB), werden in diesem Werk gefertigt.

Zudem befindet sich auf diesem Gelände eine weitere Werkshalle, speziell für Sonder- und Designmasten. Neben technisch und optisch anspruchsvollen Einzelanfertigungen können hier sehr individuelle Kundenwünsche umgesetzt werden. Weiterhin werden hier zahlreiche Einfach- oder Mehrfachausleger bzw. Einfach- oder Mehrfachtraversen für die Befestigung von Leuchten oder Kameras hergestellt.

 

Werk III - Komplettierung, Lackierung und Versendung der Stahlmasten
Werk III - Komplettierung, Lackierung und Versendung der Stahlmasten

Komplettierung und versendung der masteN

Im Werk III werden sowohl die konischen als auch die zylindrischen Stahlmaste mit den entsprechenden Zubehörteilen komplettiert. Gewünschte Nasslackierungen der Stahlmaste in allen RAL-Tönen oder in ausgewählten DB -Farben werden ebenfalls in unserem Werk in Ulrichstein vorgenommen.

Um den Bedarf an standardisierten konischen und zylindrischen Lichtmasten schnell umsetzen zu können, befindet sich in diesem Werk zudem ein Vorratslager für bereits vorgefertigte standardisierte Lichtmaste.

Nach durchgeführter Qualitätskontrolle werden die Lieferungen durch unsere Logistiker avisiert und mittels eigenem Fuhrpark mit entsprechendem Kran direkt zum Kunden geliefert.

 

Pfeiffer-Stahlrohrmaste als Arbeitgeber

Pfeiffer-Stahlrohrmaste sucht Verstärkung

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, suchen wir Sie als Verstärkung für unser Team.

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem familiengeführten und geographisch verbundenen Unternehmen, welches an drei Produktionsstandorten mit 110 Mitarbeitern und mit über 125 Jahre Erfahrung für den gesamten deutschsprachigen Raum Stahlmaste fertigt.

Interessiert?

 

 

Pfeiffer-Stahlrohrmaste unterwegs bei seinen Kunden

Aktuelles

Zwischenzeitlich leben wir auf unserer Erde seit über drei Jahren mit der Covid-19-Pandemie und deren Auswirkungen. Die aus gesundheitlichen Betrachtungen eingeführten Beschränkungen sind mit Ostern 2023 wieder zurückgenommen worden. Die langfristigen Gesundheitsbeeinträchtigungen sind jedoch für viele Menschen sehr deutlich zu spüren, die wirtschaftlichen Einschränkungen ebenfalls. Im Jahresübergang von 2023 zu 2024 waren die Covid-Zahlen wieder deutlich angestiegen.

Zudem stellt der militärische Konflikt in der Ukraine zurzeit eine Gefahr für viele Menschen auf unserer Erde dar. Die wirtschaftlichen Beeinträchtigungen, besonders durch die Verteuerungen von Gas, Öl, Strom und Lebensmittel sind überall zu spüren, doch die humanitären Verwerfungen in der Ukraine stellen dieses bei weitem in den Schatten. Wir wünschen besonders diesen Menschen ein baldiges Ende des seit fast zwei Jahren andauernden Krieges und eine Rückkehr zu einer gewissen Normalität.

Zusätzlich zu diesem grausamen Überfallskrieg gesellt sich nun seit dem 07. Oktober ein weiterer Krieg in Israel und Gaza hinzu, der an brutaler Härte und Grausamkeit ebenfalls seinesgleichen sucht. Die Rekrutierung von über 300.000 Reservisten zeigt, wie bedeutungsvoll dieser Krieg seitens der israelischen Regierung gesehen wird. Im Moment scheint auch hier unklar zu sein, wie sich die weitere Entwicklung darstellt.

Nicht zu vergessen ist die wichtige Betrachtung der ökologischen Entwicklung des Weltgeschehens. Fast täglich gibt es neue Meldungen zum Klimawandel und hier speziell der durch Menschen verursachten Klimawandel, der nicht mehr aufhaltbar ist, sondern maximal noch abzufedern ist. Die Notwendigkeit eines intensiven Handels ist sicherlich den meisten Menschen zwischenzeitlich bewusst geworden, nur leider aufgrund der zahlreichen Konflikte auf unserer Erde etwas zurückgedrängt worden.

An dieser Stelle möchten wir uns einmal besonders bei unseren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten bedanken. Sie alle ermöglichen es uns, durch Ihr tagtägliches Handeln und Ihre Unterstützung unsere Produktion und die Auslieferung unserer Maste sicherzustellen.